Rotes AA-Akkordeon – was kann das sein?

Guten Morgen, 
ich spiele seit rund 12 Jahren diatonisches Akkordeon (Castagnari und Gaillard). Im Nachlass eines Freundes habe ich überraschend ein Bandoneon gefunden und mit nach Hause geholt. Da ich mich überhaupt nicht auskenne, möchte ich Sie bitte mir bei der Identifikation zu helfen. Auch ob es für Ihre Schule taugt? Ich würde es gerne spielen lernen. Der Klang ist überragend gut.

Alfred Arnold, ca. 34x32x40 cm, mit rotem Zelluloid belegt (leider),
wechseltönig, links 35 Knöpfe, rechts 37 Knöpfe, Knöpfe sind mit einer Nummerierung versehen, rechts eine große Luftklappe und eine zusätzliche kleinere Klappe deren Funktion ich nicht kenne, Musikhaus F. C. Louis Saarbrücken

Den Zustand würde ich als befriedigend bezeichnen, voll funktionsfähig, Balg optisch überraschend gut, Balg und Klappen dicht, alle Knöpfe dran, optisch insgesamt in Ordnung. Erkennbare Mängel: Gurte sind lose und brüchig, Zelluloid löst sich an einer Stelle, Metallbeschläge und Nägel teils Flugrost.

Können Sie mir sagen was ich da habe? Vor allem auch welche Schule, Noten, Griffschrift ich verwenden kann.

Vielen Dank und herzliche Grüße
Joachim am 16. Dezember 2020






Antwort von Peter M. Haas:

Hallo Joachim,du hast das Instrument genau beschrieben, Kompliment.

Beim Bandoneon zählt man nicht die Knöpfe, sondern jeden Knopf als zwei Töne; 72 Knöpfe ergeben 144 Töne, wie nicht anders zu erwarten, das deutsche „144-Tönige Einheitsbandoneon“. Was so bunt daherkommt, wurde meist für den deutschen Markt mit deutscher Griffweise hergestellt. Die Argentinier mochten eher die farbneutralen, schlichteren Gehäuse, glaube ich.

Der extra-Hebel dürfte ein Registerzug sein, mit dem man (wie beim Akkordeon) ein Schwebeklang-Register zuschalten kann. Für Tangoliebhaber ist das nichts, was ihnen nützt, aber ist auch nicht so schlimm, wenn sich der Schwebeklang wegregistrieren lässt.
Meine Schule bezieht sich auf die kleinen, 108-tönigen Instrumente. Wie schön – dieser Kernbereich ist bei den beiden konkurrierenden Griffsystemen  fast identisch. Die Schule taugt also für dein Instrument sehr gut.

Erfahre mehr über den Griffplan hier:
http://bandoneon.petermhaas.de/grifftabellen/
Nach unten scrollen, dann findest du die Grafik So findest du die Knöpfe, wenn du ein 144-töniges Instrument hast („Einheitsbandonion“)

Freundliche Grüße,Peter Michael Haas











Abonniere den Bandoneon-Blog von Peter M. Haas

Wir veröffentlichen regelmäßig Leserbriefe und aktuelle Nachrichten aus der Bandoneonszene auf der website bandoneon.petermhaas.de

Du kannst dich hier eintragen, um die Beiträge zu abonnieren:

Lasst uns viele Informationen austauschen und weitertragen, damit die Szene der Bandoneonfans lebendig bleibt und noch lebendiger wird!






Hinterlasse einen Kommentar.